BÜRGERLISTE WEITERDENKEN fordert sofortige Öffnung und Ende des Lockdown

Die „7-Tage-Inzidenz“ ist laut OP-Bericht vom 1. Februar 2021 auf unter 50 gefallen [1]. Der Grenzwert von 50 stammt aus einer Zeit, wo nur halb so viele Tests wie jetzt durchgeführt wurden [2]. Zudem gilt eine Erkrankung mit weniger als 50 Betroffenen von 100.000 in der EU als „selten“ [3].

Die „Bürgerliste Weiterdenken – WDMR“ fordert daher die sofortige Wiederöffnung von Gastronomie, Sportstätten, Kinos und Theatern. „Unter Einhaltung der Hygienevorschriften könnten so die hohen Schäden der Lockdowns vermindert werden. Die Menschen seien es leid, seit fast einem Jahr von der Politik bevormundet zu werden. Zum Lebensrisiko gehören auch Infektionen, die man v. a. durch Schutz der Risikogruppen verringern kann. Es gab im Jahr 2020 keine deutliche Übersterblichkeit in Deutschland [4], und es gibt auch derzeit keinen Grund, Angst und Panik zu schüren. Lebensfreude und soziale Kontakte stärken das Immunsystem und sind lebensnotwendig.“ so Dr. Frank Michler, der für die „Bürgerliste Weiterdenken“ für das Amt des Oberbürgermeisters kandidiert.

Weiter kritisiert Dr. Michler die Verwendung der „7-Tage-Inzidenz“ als Begründung für Grundrechtseinschränkungen: „Mit halb so vielen Tests wären wir bei einer „Inzidenz“ von 25, was zeigt, wie unwissenschaftlich eine Politik ist, die an diesen statistisch wertlosen Indikator geknüpft wird [5].“

Kontakt:
Dr. Frank Michler
buergerliste@weiterdenken-marburg.de
https://weiterdenken-marburg.de/

Quellen:

[1] „Inzidenz sinkt auf 49,5“
https://www.op-marburg.de/Marburg/Inzidenz-im-Landkreis-Marburg-Biedenkopf-sinkt-auf-49-5

[2] RKI Situationsbericht vom 26.08.2020, Tabelle 5, KW 27 2020: 504.082 Tests

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-08-26-de.pdf?__blob=publicationFile

[3] „In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der von ihr betroffen sind.“
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/gesundheitsgefahren/seltene-erkrankungen.html
Unklar ist hier jedoch, ob bei der EU-Definition symptomfreie Menschen als „betroffen“ gelten – wie bei der wertlosen „7-Tage-Inzidenz“-Zahl, und auf welchen Zeitraum sich die EU-Definition bezieht.

[4] Spiegel, 29.01.2021: „Keine deutliche Übersterblichkeit in Deutschland“
https://archive.is/hFmsu

[5] Prof. Matthias Schrappe im ZDF: „Die Zahlen sind nichts wert“
https://www.youtube.com/watch?v=aZvnklDa5xQ

4 Kommentare

  1. Wir haben eine Willkommens-Gruppe für Interessierte zum ersten Kennenlernen eingerichtet. Darin findest Du auch Termine für gemeinsame Spaziergänge und Aktionen. Von da aus kannst Du dich speziellen Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zuwenden, wie etwa Familie oder Demos. Momentan und bis zum 14.03.’21 sind unsere Kräfte sehr an den Wahlkampf gebunden, für den wir auch gerne Unterstützung annehmen.

    1. Hallo Herr Kissik,
      auch ich bin an einem persönlichen Kennenlernen interessiert. Wo im Netz finde ich Informationen über Treffen der Willkommens-Gruppe? Wann und wo kann man mit Ihren Vertretern bis zur Wahl an Info-Ständen in Kontakt kommen? Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.